Die Geschichte der Siemens Hörsysteme

Seit über 130 Jahren tragen Siemens Hörgeräte zum besseren Hörverstehen bei.

Seit langem engagieren wir uns stark in der Audiologie. Dabei verfolgen wir ein grosses Ziel: Mit unseren Lösungen möchten wir dazu beitragen, dass Menschen mit Hörminderung besser hören und eine höhere Lebensqualität geniessen. An diesem Anspruch von Werner von Siemens hat sich bis heute nichts geändert.

1878
Verstärkender Telefonhörer

Werner von Siemens entwickelt einen Telefonhörer, mit dem auch Schwerhörige besser hören können.

1902
Elektrische Gehörprüfer

Siemens (Vorgängerunternehmen Reininger, Gebbert & Schall) macht die Audiometrie elekrtisch.

1911
Entwicklung eines Schwerhörigenapparats

Louis Weber (Siemens & Halske) beginnt mit der Entwicklung des ersten Schwerhörigenapparats.

1913
Esha-Phonophor

Siemens beginnt mit der ersten Serienproduktion von Hörgeräten.

1951
Phonophor Alpha

Siemens stellt das erste Hörgerät im Taschenformat vor.

1959
Auriculette 326

Siemens bringt das erste HdO-Hörsystem auf den Markt.

1966
Siretta 339
Siemens präsentiert das erste IdO-Hörsystem.

1987
Telos

Die erste Fernbedienung für Hörgeräte erobert den Markt.

1997
Prisma

Zum ersten Mal ist ein digitales Hörsystem mit zwei Mikrofonen ausgestattet.

2002
Triano

Siemens führt das erste Hörgerät mit drei Mikrofonen ein.

2004
Acuris™

Siemens führt die erste drahtlose Synchronisationstechnologie e2e™ wireless als bahnbrechende Entwicklung ein.

2005
iScan™

Erstmals lassen sich Ohrabdrücke mit diesem 3D-Scanner im Hörakustikfachgeschäft digitalisieren.

2006
Centra

Das erste Hörsystem mit Lernfunktion kommt auf den Markt.

2008
Siemens Tek™

Diese revolutionäre Technologie überträgt die Klänge vom Fernseher, dem Telefon oder anderen Audioquellen in die Hörsysteme.

2010 BestSound™ Technology
Siemens bringt den Klang der Hörgeräte auf ein bisher für kaum möglich gehaltenes Niveau.

2011 Aquaris™
Siemens stellt das weltweit erste wasserdichte digitale Hörgerät vor.

2012
Deutscher Zukunftspreis
Bundespräsident Joachim Gauck überreicht dem Forscherteam der University Oldenburg und Siemens angesehenen “Deutscher Zukunftspreis“ für deren Entwicklung der binauralen Hörgerätetechnologie.

2014
binax
Die neue Generation der BestSound Technology – klinisch bewiesen,* dass das normale Hören in anspruchsvollen Hörsituationen übertroffen wird.

* Zwei klinische Studien haben bewiesen, dass binax in gewissen anspruchsvollen Hörumgebungen das normale Hören noch übertrifft (University of Northern Colorado; Oldenburg Hörzentrum 2013).

2015
Binaural OneMic directionality

Eine Weltneuheit: Die bahnbrechende Binaurale OneMic Richtwirkung ermöglicht auch in Hörgeräten mit einem Mikrofon, wie zum Beispiel CICs, binaurale Richtwirkung.